UA-72520682-1
Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

In regelmäßigen Abständen organisieren wir Konzertveranstaltungen zugunsten

Kinderhilfswerk Dritte Welt e.V.  

Sounds for Children wird gestaltet von Fridays For Future und Sounds & Ride For Children - Schüler*innen und Student*innen engagieren sich auch für arme Kinder!

 

  

 

Samstag, 2. November 2019 

20 Uhr (Einlass 19 Uhr) 

Katakomben-Theater im Girardethaus, Essen-Rüttenscheid 

Eintritt: VVK 18 €, AK 20 € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung frei) 

 

Frieden „rockt“ bei uns ganz sanft

Lasst uns näher zusammenrücken: „Make Love Not War“

Wir wollen "Brücken" bauen, nicht Waffen liefern!

Greta Thunberg und Fridays for Future wurden für den Friedensnobelpreis nominiert.

 Frieden rockt bei uns ganz sanftFrieden rockt bei uns ganz sanft

 

HONIG  & Friends

„The Last Thing The World Needs“

In meinem Plattenregal steht das neueste Album ganz vorne und wird häufig gespielt. Ich würde es als kontrastreiches, energiegeladenes und eher symphonisches Meisterwerk beschreiben.

Außerdem ist Stefan Honig unkompliziert und einfach ein netter Mensch, aber eben auch ein außergewönlicher Vollblutmusiker. Auf der Bühne sehe ich einen Wirbelwind, der manchmal seine Glücksgefühle kaum bändigen kann. Alle Kinder lieben HONIG. Ich auch.

Video 1    Video 2

 

Shane Joyce & Friends 

Shane Joyce ist Ire. Die Songs seines Solo-Albums „The Sadness Of King Joyce“ stimmen eher traurig und nachdenklich. In ihnen steckt aber auch die bezaubernde Schönheit seiner irischen Heimat. In seinen Texten spürt man den zerbrechlichen Frieden auf der grünen Insel. Dennoch kenne ich Shane als lächelnden und freundlichen Kumpel, mit dem man gerne mal in einem Irish Pub das ein oder andere Bierchen trinkt.

Video 1    Video 2

 

Gerd Schinkel

Liedermacher und Protestsänger Gerd Schinkel ist für Fridays for Future häufig im Einsatz. Er hat auch Greta besungen. Es gibt also kaum einen passenderen Laudator für diesen Abend.

Video 1    Video 2

 

Samstag, 18. Januar 2020

20 Uhr (Einlass 19 Uhr) 

Katakomben-Theater im Girardethaus, Essen-Rüttenscheid 

Eintritt: VVK 18 €, AK 20 € (Kinder bis 14 Jahre in Begleitung frei)

 

AUFSTEHEN!

„Das Haus brennt ...“, hat Greta Thunberg die Beteiligten beim Weltwirtschaftsforum ermahnt. Wir taumeln aber weiterhin schlafwandelnd auf die große Katastrophe zu. Deshalb folgt nun die letzte Ermahnung:„Arsch hoch, AUFSTEHEN und LÖSCHEN!“

 

 

Rebellische Saiten 

Was passiert, wenn sich Prinzessin & Rebell treffen? Prinzessin Anna Katharina lag bereits bei „Schandmaul“ das Publikum zu Füßen. Nun scheint sie auch Prinz Chaos zähmen zu wollen. Ob ihr das mit Geige und Drehleier gelingt? Wir werden es sehen. Auf jeden Fall haben sich zwei gefunden, die auch alten Saiteninstrumenten neue Töne entlocken können.

Zuvor war Prinz Chaos II jahrelang gemeinsam mit Konstantin Wecker auf der Bühne "aufgestanden".

Video 1    Video 2

 

Paper Towns 

Mit „Wildflower“ haben sie sich im Februar vorgestellt. 

Sofort war mir klar, wer hinter diesem Projekt steckt: Jaimi! „Americana“ verspricht der neue Weg, den Jaimi Faulkner & Jan Schröder nun gemeinsam gehen. Gemeinsam hatten sie zuvor bereits den Hit „Early Morning Coffee Cup“ geschrieben und produziert.

 Video 1    Video 2

 

Eröffnen wird den Abend Another State of Mind

Die jugendliche Band aus Krefeld besticht mit eigenständiger Stoner Punk Music.

 

 

 

 

 

Orientalische Leckereien aus Angermund

Vegan und Vegetarisch

SUMAK

Katakomben-Theater EssenKatakomben-Theater Essen